Tagblatt 8. August 2014

(Bild: Bea Sutter)

Beck Schegg lädt zur Nacht der offenen Backstube ein.

OBERRIET. Nach einjähriger Bauzeit sind die Produktionsräume der Bäckerei und Konditorei Beck Schegg an der Buckstrasse 1 in Oberriet fertiggestellt. Dies nehmen Barbara und Patrick Schegg zum Anlass, die Kundschaft und die Bevölkerung zum Tag, beziehungsweise zur Nacht der offenen Backstube einzuladen. Am frühen Samstagmorgen, 9. August, um 0.30 Uhr, werden die Türen zu den Produktionsräumen geöffnet, und die Interessierten erhalten Einblick in die Arbeit der Bäckersleute. Bäckermeister Schegg und sein Team erklären die Produktionsabläufe. Wie entsteht ein Teig, ein Brot, ein Zopf? Die Rundgänge werden bis Samstagmittag um 12 Uhr wiederholt.

Tradition und Moderne

Die Bäckerei Beck Schegg besteht schon seit 72 Jahren. Vor 15 Jahren trat Patrick Schegg in den Betrieb seines Vater ein. Gleich geblieben ist die Philosophie: Alles wird mit natürlichen Produkten selber hergestellt. «Wir arbeiten nach wie vor handwerklich nach althergebrachten Bäckermethoden», sagt Patrick Schegg. «Der Charakter unserer Backwaren hat sich nicht verändert.» Dank der neuen, effizienten Anlagen und Geräten wie Backöfen und Kühlanlagen konnte die Qualität der Produkte noch mehr gesteigert werden. In den grossen, geräumigen Produktionsräumen lassen sich auch die Arbeitsabläufe optimal organisieren.

Ökologisches Heizsystem

Auch die Heizanlage wurde erneuert, mit dem Ziel, den CO2-Ausstoss durch die Nutzung von Abwärme zu reduzieren. Sie wurde installiert von der Firma Intes-Wärmerückgewinnungssysteme. So wird die Abwärme aus den Kühlanlagen und den Öfen für heisses Wasser und zum Heizen genutzt. Wie alles funktioniert, sehen alle Besucherinnen und Besucher in der Nacht der offenen Backstube. (bea)